Wladimir Kara-Mursa

Nicht der richtige Wladimir

Am 31. Juli verhandelt das Erste Berufungsgericht in Moskau über die Klage von Wladimir Kara-Mursa, einem russischen Oppositionspolitiker, der wegen Hochverrats zu 25 Jahren Haft verurteilt wurde.

Aus Solidarität mit Wladimir und anderen russischen politischen Gefangenen wird Russland hinter Gittern e.V. an diesem Tag eine Kundgebung am Brandenburger Tor durchführen. Wir wenden uns gegen politische Repressionen in Russland und halten Wladimir Kara-Mursa unabhängig von der Entscheidung des Gerichts für unschuldig.

Zeit und Ort der Kundgebung: 31.07., 18:00 – 21:00, Pariser Platz, 10117 Berlin (Platz vor dem Brandenburger Tor)

Nach oben scrollen
Skip to content